Herzlich Willkommen

Schulordnung

Schulordnung

Wir gehen friedlich miteinander um.

Wir übernehmen Verantwortung für uns und unser Umwelt.

Wir achten die Schule, alle Menschen, die dort lernen und arbeiten und das Eigentum anderer.

Immer wieder kann es zu Störungen und Verletzungen der o.g. Grundsätze kommen. Aus diesem Grunde hat sich das Kollegium auf den Weg gemacht, um einheitliche Handlungsfolgen zu verabreden, die in unserem Leitfaden zu finden sind.

Konsequenzenpyramide

  1. Nonverbale Reaktionen/ Sitzordnung ändern
  2. F(reundlich) – D(eutlich) – H(arsch) (H=Veränderungen an der Ampel)
  3. Auszeit (kurzfristige Ausschluss aus der Lerngruppe, situativ mit/ohne Arbeitsauftrag) // Pausenverbot
  4. 4-Augen-Gespräch, Konfliktgespräch
  5. Nachdenkzettel/Entschuldigungsbrief an die betroffene Person schreiben
  6. Mitteilung an die Eltern (z.B. Mitteilungsheft, Anruf, kurze persönliche Information)
  7. Offizielles Elterngespräch mit Protokollbogen (optional mit/ohne Schulleiterin)
  8. Ordnungsmaßnahmen (1.Schriftlicher Verweis, 2.Überweisung in eine parallele Klasse, 3.vorrübergehender Ausschluss vom Unterricht ( ein Tag bis zu zwei Wochen), 4. Androhung der Entlassung aus der Schule, 5. Entlassung aus der Schule, 6.Androhung des Verweises von allen öffentlichen Schulen des Landes durch die obere Schulaufsichtsbehörde) „über die Ordnungsmaßnahmen 1bis 3 entscheidet die Schulleiterin nach Anhörung der Schülerin/des Schülers, über die Ordnungsmaßnahmen 4 und 5 entscheidet eine von der Lehrerkonferenz berufene Teilkonferenz
  9. Einbezug externer Hilfesysteme (Schulberatungsstelle, Jugendamt, Bezirkspolizist,…)
  10. Trainingsraum
Scroll Up