Leitfaden zum Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten/Regelverstößen

Situation 1.Maßnahme 2.Maßnahme 3.Maßnahme
Verhalten im Gebäude/auf dem Schulhof
Verlassen des Schulgebäudes Konfliktgespräch (4) + Mitteilung an die Eltern (6)

 

offizielles Elterngespräch (7)
Fehlverhalten im Schulgebäude verbale Ermahnung (2)

 

Konfliktgespräch (4) + Mitteilung an die Eltern (6) offizielles Elterngespräch (7)
Fehlverhalten auf der Toilette (Wasser laufen lassen, daneben urinieren,…) 4-Augengespräch (4) Mitteilung an die Eltern (6)
Sachbeschädigung Entschuldigungsbrief an die betroffene Person schreiben (5) +

Mitteilung an die Eltern (6) bzgl. Bezahlung, Versicherung

offizielles Elterngespräch (7)
Sand, Stöcke,…werfen

 

Nachdenkzettel (5) +

Auszeit (3)

Mitteilung an die Eltern (6)
Unterrichtsstörungen
fehlendes Material

 

Eintragung in den Tischkalender od. Liste + F-D-H (2)

Fachlehrer informiert per Post-it Klassenlehrerin

nach 3.Eintrag „Mitteilung an die Eltern (6) offizielles Elterngespräch (7)
fehlende Hausaufgaben

 

Ki. werden notiert „Vermerk für die Eltern “ HA nicht nachgearbeitet“1. Strich

Bei 3 Strichen „Mitteilung an die Eltern (6)+Nachsitzen

 

Nachsitzen offizielles Elterngespräch (7)
Arbeitsverweigerung

 

4-Augen-Gespräch (4) +Nacharbeiten während besonderer Std. 4-Augen-Gespräch (4)

+Nacharbeiten während besonderer Std. „Mitteilung an die Eltern (6)

offizielles Elterngespräch (7)
Unterrichtsstörungen (Geräusche machen, unerlaubtes Herumgehen, Dazwischenreden oder   rufen, Material wegnehmen, beleidigen,…) Nonverbale Reaktion/Sitzordnung (1); + F-D-H(2) + 4-Augen-Gespräch (4) nach Möglichkeit + Auszeit (3) in der Nachbarklasse od. auf dem Flur

 

Erprobung der Ampel bis Weihnachten

F-D-H (2) + Trainingsraum 3x Trainingsraum “ offizielles Elterngespräch (7)
Ärger in der Umkleidekabine

 

 

F-D-H(2) + 4-Augen-Gespräch (4) separieren + anschließend umziehen Eher umziehen oder Ausschluss (3) + Mitteilung an die Eltern (6) offizielles Elterngespräch (7) “ Ausschluss vom Sport
Gewalt
körperliche Gewalt (schubsen, schlagen,…) F-D-H (2) + 1. rote Karte +Nachdenkzettel ausfüllen + von Eltern unterschreiben lassen

(Falls Nachdenkzettel nicht unterschrieben wird, 1. Elternbrief)

F-D-H (2) + 2. rote Karte +Nachdenkzettel ausfüllen + von Eltern unterschreiben lassen

(Falls Nachdenkzettel nicht unterschrieben wird, 2. Elternbrief)

nach 3.roten Karte offizielles Elterngespräch (7) mit Ankündigung der Einleitung einer Ordnungsmaßnahme § 53.3

4.rote Karte Einleitung der Ordnungsmaßnahmen

verbale Gewalt (provozieren, beleidigen,…) F-D-H (2) + 1.rote Karte + Nachdenkzettel + Entschuldigungsbrief an das Opfer

(Falls Nachdenkzettel nicht unterschrieben wird, 1. Elternbrief)

F-D-H (2) + 2. rote Karte +Nachdenkzettel ausfüllen + von Eltern unterschreiben lassen

(Falls Nachdenkzettel nicht unterschrieben wird, 2.Elternbrief)

nach 3.roten Karte offizielles Elterngespräch (7) mit Ankündigung der Einleitung einer Ordnungsmaßnahme § 53.3

4. rote Karte Einleitung der Ordnungsmaßnahmen

respektlos gegenüber Erwachsenen

 

4-Augen-Gespräch + 1. rote Karte + mündliche Entschuldigung + Nachdenkzettel (Falls Nachdenkzettel nicht unterschrieben wird, 1. Elternbrief) F-D-H (2) + 2. rote Karte +Nachdenkzettel ausfüllen + von Eltern unterschreiben lassen

(Falls Nachdenkzettel nicht unterschrieben wird, 2.Elternbrief)

nach 3.roten Karte offizielles Elterngespräch (7) mit Ankündigung der Einleitung einer Ordnungsmaßnahme § 53.3

4. rote Karte Einleitung der Ordnungsmaßnahmen

 

Konsequenzenpyramide:

  1. Nonverbale Reaktionen/ Sitzordnung ändern
  2. F(reundlich) – D(eutlich) – H(arsch) (H=Veränderungen an der Ampel)
  3. Auszeit (kurzfristige Ausschluss aus der Lerngruppe, situativ mit/ohne Arbeitsauftrag) // Pausenverbot
  4. 4-Augen-Gespräch, Konfliktgespräch
  5. Nachdenkzettel/Entschuldigungsbrief an die betroffene Person schreiben
  6. Mitteilung an die Eltern (z.B. Mitteilungsheft, Anruf, kurze persönliche Information)
  7. Offizielles Elterngespräch mit Protokollbogen (optional mit/ohne Schulleiterin)
  8. Ordnungsmaßnahmen (1.Schriftlicher Verweis, 2.Überweisung in eine parallele Klasse, 3.vorrübergehender Ausschluss vom Unterricht ( ein Tag bis zu zwei Wochen), 4. Androhung der Entlassung aus der Schule, 5. Entlassung aus der Schule, 6.Androhung des Verweises von allen öffentlichen Schulen des Landes durch die obere Schulaufsichtsbehörde) „über die Ordnungsmaßnahmen 1bis 3 entscheidet die Schulleiterin nach Anhörung der Schülerin/des Schülers, über die Ordnungsmaßnahmen 4 und 5 entscheidet eine von der Lehrerkonferenz berufene Teilkonferenz
  9. Einbezug externer Hilfesysteme (Schulberatungsstelle, Jugendamt, Bezirkspolizist,…)
  10. Trainingsraum