OGS

wiet-2Die Offene Ganztagsgrundschule (OGS)

Mit Beginn dieses Schuljahres haben 55 Kinder die Möglichkeit, über den Unterricht hinaus das vielfältige erweiterte Bildungsangebot in der OGS zu nutzen.  Der Träger ist die AWO Ruhr Mitte in Kooperation mit der Stadt Herne.

Der pädagogische Schwerpunkt der OGS liegt in der Stärkung der sozialen Kompetenzen, in der gezielten Hausaufgabenbetreuung,  einem gemeinsamen Mittagessen und in der vielfältigen Freizeitgestaltung.

Das Gesamtkonzept der OGS beinhaltet: spielen, basteln, Freunde finden, spielerisch lernen, vielfältige soziale Erfahrungen sammeln, Hausaufgaben machen, gemeinsam essen, Umgang mit dem Computer lernen, tanzen, lesen, entspannen, Fußball spielen, nähen, werken, turnen, malen, backen, klettern, Tischtennis spielen, helfen, feiern, Natur erleben, lachen, forschen, künstlerisch gestalten, singen, …

 

Die Ansprechpartner für die OGS

Schulleiterin: Ute Leipski und stellvertretende Schulleiterin: Jutta Himmel  Tel.: 6 44 44                                                                                                                                                                           Pädagogische Fachkraft : Julia Rölfs Tel.: 6 33 72   E-Mail: max-wiethoff-schule@awo-ruhr-mitte.de

 

Die Gebäude und die räumliche Ausstattung

Eine Gruppe der OGS ist in den Räumen des ehemaligen Schulkindergartens Von-Gluck-Str. 21 untergebracht. Diese liegen in der Parallelstraße. Die zweite Gruppe ist nach dem Mittagessen im Pavillon auf dem Schulgelände untergebracht.

Es stehen für die Betreuung der Kinder 3 Gruppenräume zur Verfügung. Die Räume in der Von-Gluck-Str. sind zum Teil aus den alten Beständen des Schulkindergartens eingerichtet. Im Rahmen der Einrichtung der OGS wurden die Räumlichkeiten renoviert. Der Pavillon wurde in diesem Zusammenhang nur umgewidmet. Die Ausstattung bietet den Kindern die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichem Spiel-, Lese- und Bastelmaterial zu beschäftigen.

Im Speiseraum  und dem Gruppenraum erledigen die Kinder des 1. und 2. Schuljahrs ihre Hausaufgaben. Die Kinder des 3. und 4. Schuljahrs gehen nach dem Mittagessen zum Pavillon, um dann ab 14.00 Uhr die Hausaufgaben in Klassenräumen zu erledigen.

Die Turnhalle wird am Nachmittag genutzt und bietet Raum für Bewegungs- und Gruppenspiele sowie für die Sport – AGs.

Die Küche wurde neu angeschafft und bietet ausreichend Platz für die Zubereitung der Mahlzeiten.

Der Schulhof weist ein begrenztes  Außengelände auf: ein Klettergerüst, 2 Basketballkörbe  und eine Tischtennisplatte.

 

Der Tagesablauf in der OGS

7.15 –  7.45 Uhr freies Spiel

11.30 – 13.20 Uhr Ausruhen/Freispiel/offene Angebote

12.30 – 13.15 Uhr Gruppe 1: Mittagessen

13.15 – 13.50 Uhr Gruppe 2: Mittagessen

14.00 – 15.00 Uhr Hausaufgaben

15.00 – 16.00 Uhr AGs für die 1. bis 4. Klassen

14.00 – 16.00 Uhr freies Spiel und offene Angebote für alle Kinder, die keine AG besuchen

16.00 Uhr Ende der Betreuungszeit und der Aufsichtspflicht des Erziehers und der Ergänzungskräfte.

 

Die Hausaufgaben

Im Rahmen der OGS ist es allen Beteiligten wichtig, dass die Kinder sorgfältig ihre Hausaufgaben erledigen und dabei die notwendige Hilfe erhalten. Dabei ist zu beachten, dass es sich

hierbei um keine Nachhilfe handelt.

Die SchülerInnen werden in 4 Gruppen von ca. 8 – 12 Kindern betreut. Jeweils eine Betreuerin bzw. Lehrerin beaufsichtigt die schriftlichen Hausaufgaben.

 

 

 

Liebe Eltern !

  • Geben Sie uns bitte Bescheid, wenn Ihr Kind krank ist oder nicht kommen kann.
  • Falls sich Ihre Adresse oder Telefonnummer ändert, teilen Sie uns dies bitte mit.
  • Informieren Sie uns bitte hinreichend, wenn Ihr Kind Krankheiten hat, Allergiker ist oder bestimmte Lebensmittel nicht essen darf.
  • Geben Sie Ihrem Kind bitte Wechselwäsche mit (bei Einnässen).
  • Beschriften Sie Jacken, Butterbrotdosen, Trinkflaschen und alle Schulutensilien deutlich mit dem Namen Ihres Kindes.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind kein Geld, keine Süßigkeiten (außer an Geburtstagen) und keine Spielsachen mit.
  • Geben Sie Ihrem Kind Hausschuhe (deutlich mit Namen versehen) mit.
  • Für ein Gespräch über Ihr Kind stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Betreuungsteam

 

Antrag auf Beurlaubung

Beurlaubung

 

Gute OGS darf keine Glückssache sein!

Eine gute OGS darf keine Glückssache sein. Unabhängig von Schule, Träger und Stadt benötigt die OGS eine zukunftssichere Finanzierung, verbindliche Standards und zusätzliche Ausbauprogramme. Die Träger der OGS in Bochum beschäftigen überwiegend fest angestelltes Personal, das tariflich entlohnt wird. Als Träger brauchen wir deshalb eine verlässliche Grundlage, die langfristige Vertragsgestaltungen ermöglicht, nicht zuletzt zum Wohle der Kinder.

Die Freie Wohlfahrtspflege NRW hat unter dem Motto „Gute OGS darf keine Glückssache sein!“ eine Kampagne gestartet, um diese Forderungen in der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Wir Träger in Bochum unterstützen diese Kampagne und haben dazu Kinder befragt, wie sie sich eine gute Ganztagsschule vorstellen. Daraus ist ein kleiner Film entstanden.

 

Schauen Sie mal rein! Machen auch Sie mit! Teilen Sie anderen unsere Anliegen mit!

Daumen hoch für eine gute OGS.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=Cv8vfhNcdtU